Die neue Leberkäsefrau

Leberkaese-GedichteEs ist schon länger her, dass ich hier über die Urlaubsvertretung der Leberkäsefrau sinniert habe.
Nun, die vorherige Leberkäsefrau ist offenbar in der Küchen-Hierarchie aufgestiegen und kümmert sich nur mehr um die Ausgabe des Mittagessens.
Doch den Leberkäse-Tempel hat nun eine andere Frau über, die sich den Titel „Leberkäsefrau“ natürlich erst verdienen muss!
Darum hier ein neues Gedicht aus dem Zyklus „Leberkäse Gedichte„!

Die neue Leberkäsefrau

Ich habe Hunger
jetzt schmeiß ich hin den Krempel
und so gehe ich
zum Leberkäse-Tempel.
Weiterlesen

Advertisements

Die Urlaubsvertretung der Leberkäsefrau

Leberkaese-GedichteEin Wahnsinn! Schon wieder ein neues Gedicht aus dem Zyklus Leberkäse Gedichte!
Und was soll ich euch sagen, auch dieses reimt sich wieder!
Irgendwie halt.
Nun möchte ich euch nicht weiter auf die Folter spannen und präsentiere ich euch das Gedicht:

Die Urlaubsvertretung der Leberkäsefrau

Der Hochsommer ist da
und so auch die Urlaubszeit.
Jetzt haben wir den Salat
Es ist wieder soweit!

Ich habe großen Hunger
und das schon den ganzen Tag.
Drum gehe ich zur Leberkäsefrau
denn sie weiß genau, was ich wirklich mag!

Gar herb ward ich enttäuscht
als ich angekommen war
denn hinter der Leberkäsebudel
stand eine andere Frau mit seltsamen Haar.

Nach dem ersten Schreck
versuch ich was zu bestellen
doch da fängt sie an
mir tausend Fragen zu stellen.

Mit Semmel oder ohne?
vielleicht warm oder kalt?
Käse oder Pikant?
ich mag nicht mehr, verdammt.

Hungrig schleiche ich
zurück in meinen Bau.
Da warte ich auf den Herbst
und die Rückkehr der echten Leberkäsefrau.

Kein Leberkäse in Lignano

KäsleberkäsesemmelLiebe Untertanen!
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war ich eine Weile nicht da.

Schließlich muss auch ich mich mal von dem ganzen Blödsinn (den ich das ganze Jahr über erlebe bzw. selber mache) erholen!
Als Entschädigung für die lange Abwesenheit präsentiere ich euch mein neuestes Werk aus dem Zyklus Leberkäse Gedichte mit einer kleinen Überraschung; Es reimt sich nämlich! Ha!
Viel Vergnügen beim Auswendig lernen, nächsten Freitag ist Prüfung!

Kein Leberkäse in Lignano

So war ich in Lignano
zum Baden und so weiter.
Doch bedenke eins, mein lieber Freund
für mich wars nicht so heiter.

Zum Essen gibt es dort
recht viel zu guten Preisen.
Spaghetti, Käse, Fisch
sind hier gut zu verspeisen!

Nur eines ist zum Weinen
in den italienischen Landen.
Leberkäse gibt es keinen,
das hab ich jetzt verstanden.

So hab ich mich dann wieder
auf den Weg in die Heimat gemacht.
Recht klar dass hier mein Magen
nur nach Leberkäse kracht!

Mit letzter Kraft da schlepp ich mich
zum Leberkäse-Bau.
Gib mir schnell was mir verlangt
Du brave Leberkäsefrau!

Recht schön war sonst der Urlaub
das könnte man schon meinen.
Lignano ist voll geil,
nur Leberkäse gibt es keinen!

Die Einsamkeit der Leberkäsefrau

Leberkaese-GedichteDen Geist beflügelt vom vielen Fasten, habe ich ein weiteres Gedicht für meinen Band Leberkäse Gedichte geschrieben.
Die Fastenzeit ist für meinen Körper eine besondere Herausforderung, denn sich 40 Tage nur von Leberkäsesemmeln und Alkohol zu ernähren ist kein Butterschlecken!
Genieße also hier mein neuestes Werk, welches seinem Vorwerk „Ode an den Käseleberkäse“ um nichts nachsteht:

Die Einsamkeit der Leberkäsefrau

Hier steht sie
einsam vor der Budel
die Leberkäsefrau.

Sie wartet hier
oft stundenlang
auf mich, den Hungrigen.
Weiterlesen

Ode an den Käseleberkäse

Wie vielleicht einige wissen, habe ich eine recht gute Beziehung zu Nahrungsmittel.
Ich habe auch keinerlei Vorurteile, denn ich esse alle Pflanzen und Tiere gleich gerne.
Soll heissen, ich esse wirklich gerne!

Jedoch muss ich eines mal gesondert hervorkehren: Ich stehe voll auf Leberkäse, genauer gesagt auf Käseleberkäse.
Deswegen habe ich einen Gedichtband veröffentlicht, der meine Beziehung zu diesem Grundnahrungsmittel Ausdruck verleiht!
Hier ist mein neues Buch Leberkäse Gedichte
Leberkaese-Gedichte
Pressestimmen:

Man bekommt nicht gerade Hunger, dafür ist es relativ schnell und schmerzlos gelesen.

oder

Reimen tut es sich nicht, aber mit einem Finger im A….loch dichtets wenigstens…

Nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen und präsentiere euch hiermit das Hauptwerk des Buches, nämlich:

Ode an den Käseleberkäse

Oh mein Käseleberkäse,
wenn ich dich durch die Ofentüre brutzeln sehe
da werde ich schwach,
ganz schwach.

Ich sehe dich genau
und siehst du, mein lieber, schmackhafter Freund
auch mich
mit deinen Käseaugen?

Jetzt wag’ ich es:
Beherzt durch deinen käsleberkäsigen Anblick,
bestelle ich
dich bei der Leberkäsefrau.

Die Leberkäsefrau
sie schneidet mit ihrem grossen, scharfen Messer
die Semmel auseinander,
sie schneidet sie auf!

Mit glänzenden Augen
sehe ich zu als sie die Türe öffnet und
dich vorsichtig heraushebt
auf das Brett.

Grausam ist das Ritual,
mit scharfem Messer von der Leberkäsefrau,
abgeschnitten von deinem eigenen Rand und zur Ruhe gebettet
wirst du in eine Semmel.

Die knusprige Semmel,
sie schützt dich vor der eisigen Kälte,
denn gar weit, weit weg
bist du vom wohlig warmen Ofen.

„Soll ich’s einpacken?“
fragt sie, die ungestüme Leberkäsefrau
„Auf keine Fall!“ sag ich
ich esse sie nämlich gleich!

Nun ist dein Ende nah,
da ich dich zusammen mit deiner knusprigen Semmel auffresse,
aber sei mir nicht böse,
denn du schmeckst zu gut.

Aus der Ferne
blicke ich noch eimal zurück zum Stand der Leberkäsefrau.
War es denn zu wenig?
Es ist immer zu wenig.

Und so geht es immer weiter.
Wieder und wieder gehe ich zurück zum Leberkäsepalast und da
bestelle ich noch einmal
den geilen Käseleberkäse
in alle Ewigkeit!

Aschermittwoch

In meiner Reihe „So funktioniert das“ möchte ich euch, liebe Untertanen erklären, was es mit dem Aschermittwoch und der Fastenzeit auf sich hat!

Also, am Faschingsdienstag endet ja die närrische Zeit.
Der Aschermittwoch ist somit offiziell die Kickoff-Veranstaltung der Fastenzeit.
Diese wiederum lehnt sich ja zeitlich am Osterfest an, oder vielleicht doch das Osterfest am Fasching?
Aber wer kann das nach 1690 Jahren noch sagen…

Nun ist das ja grundsätzlich so, dass die Fastenzeit eine Zeit des Verzichtens ist, und auch ich werde mich gewissenhaft daran halten!
40 Tage lang werde ich auf sämtliche gesunde Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Wasser udgl. verzichten und mich ausschließlich von Käsleberkäsesemmeln und Cola ernähren und mich täglich richtig ansaufen.

Käsleberkäsesemmel

Die perfekte Fastenspeise!


Dies ist, wie ihr euch sicherlich denken könnt, eine ziemliche Tortur, was mich sozusagen zu einer Art Märtyrer macht.
In der Gebetsliga „zur Heiligsprechung des Herrn Johannes bei den Furzen“ könnt Ihr zum Großen Fliegenden Spaghettimonster beten, auf dass ich ein Heiliger werde!
Solltet Ihr ausreichend für mich beten, wird euch das große Fliegende Spaghettimonster sicherlich erhören und mich mit dem Titel „Heiliger Johannes bei den Furzen“ heiligen!

Weiters könnt ihr mir in meinem Martyrium nachfolgen und auch anderen Menschen mit gutem Beispiel vorangehen, damit ihr und auch sie irgendwann geheiligt werdet!

Im Jenseits treffen wir uns dann alle beim Biervulkan!
Für Heilige gibt es da sicherlich einen VIP Pass oder sowas, damit wir nicht Schlange stehen müssen.
Irgendwie muss ja lebzeitliches Martyrium belohnt werden…

Dies war wieder ein lehrreicher und interessanter Beitrag aus der Rubrik „So funktioniert das„.

Es grüßt euch euer Heiliger Johannes bei den Furzen!
Der böse Johannes grüßt euch nicht.