EU Datenschutzgrundverordnung ab heute

Wer es noch nicht gehört hat, ab heute, den 25.5.2018 gilt die wunderbare neue EU DSGVO.
Die letzten Monate berichteten die Medien immer häufiger über dieses brisante Thema.

Wen betrifft die EU DSGVO eigentlich?
Nun, eigentlich sollten meiner Meinung nach nur die wirklich großen Firmen davon betroffen sein, also die, die wirklich unglaubliche Mengen an Benutzerdaten speichern.
Da das Papier aber ziemlich oberflächlich geschrieben ist, ist auch davon auszugehen, dass auch kleine Firmen oder sogar private Webseiteninhaber davon betroffen sein werden.
Ihr wisst ja, kleine Zitronen geben bekanntich den Besten Saft.

Was bedeutet das für mich?
Wer eine Firma hat und Daten von Kunden und Mitarbeitern speichert, ist definitiv betroffen und muss der DSGVO Folge leisten um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.

Wenn ich als Privatperson einen Blog, eine Webseite, ein Forum oder ähnliches selbst betreibe (eigene Domain und Hostingpaket), und dort Besucherdaten in irgend einer Form gespeichert werden, ist man auch betroffen und muss der DSGVO Folge leisten.
Insbesondere, wenn man Werbung schaltet und davon finanziellen Nutzen hat.

Wenn ich als Privatperson bei einem Bloghoster wie Blogger, WordPress oder ähnlichen ein Blog hat, ist man meines Erachtens nicht betroffen, da ich weder Inhaber der Domain bin noch einen finanziellen Vorteil davon habe.
Bei solchen Bloghostern gibt es aber auch meistens Bezahlpakete, d.h. man darf dann selbst Werbung schalten und auch Geld dafür bekommen. Hier würde ich sagen, gilt die DSGVO auch.
Die Frage ist, in wie weit man von dem Bloghoster überhaupt Werkzeuge in die Hand bekommt um überhaupt seinen Pflichten nachkommen zu können. Schließlich ist man dann ja nicht der Herr über das System und hat somit keinerlei Zugriff auf die Daten, es sei denn, der Betreiber delegiert mir das Recht…

Was bringt das ganze?
Die Datenschutzgrundverordnung dient eigentlich dazu, jeder Person das Recht zu geben, bei einer anderen Person oder Firma Auskunft über die über ihn gespeicherten Daten zu verlangen und sogar deren Korrektur oder Löschung zu erzwingen.
Da es aber noch keine Verfahren oder Urteile gegeben hat, kann man über die tatsächliche Tragweite noch nicht viel sagen.

Auf jeden Fall ist die Aufregung momentan recht groß und geht sogar so weit, dass kleine Blogger (solche, die nicht davon leben, wie ich zum Beispiel) beschlossen haben, ihr Hobby aufzugeben und ihren Blog sicherheitshalber zu löschen.
Dies halte ich aber auf jeden Fall als Überreaktion.
Ob die Aufregung nun wirklich berechtigt ist und was die tatsächlichen Auswirkungen sein werden, weist uns die Zukunft.

Sicherheitshalber möchte ich noch darauf hinweisen, dass dieser Beitrag keine Rechtsauskunft ist, sondern meine Ansicht zu dem Thema, welche ich durch meine berufliche Tätigkeit erlangt habe.

Advertisements

Koffer für Effektpedale

Effektpedal-Koffer-7Nach langen Jahren der Verwendung eines digitalen Gitarren-Multi-Effektgerätes bin ich nun auf einzelne analoge Effektpedale umgestiegen. Der Nachteil dieser Geräte ist aber, dass sie recht unpraktisch sind, da sie einzeln stromversorgt werden müssen und zu einer Effektkette zusammengeschlossen werden müssen.
Mit Kabelgewirr ist zu rechnen und das verstauen ist auch recht kompliziert.
Natürlich gibt es da Fertiglösungen (Pedal-Boards und Transportkoffer), jedoch sind die recht teuer und für mich zu unflexibel.
Daher habe ich mich nach einer Bastler-Lösung umgesehen und nach ein wenig Internet-Recherche habe ich mich für die Koffer-Lösung entschieden.

Hier eine kleine Dokumentation, wie ich das Ding gebastelt habe!
Weiterlesen

Leberkäsefreitag

KäsleberkäsesemmelLiebe Untertanen!
Auch diese Jahr breche ich nicht mit der Tradition der Leberkäsesemmeln am Karfreitag.
Auch heuer wurde ich wieder von meinen Kollegen darauf hingewiesen, dass heute gefälligst ein Fasttag ist!

Nun, zum ersten muss ich sagen, dass es in meiner Religion (ich glaube an das Fliegende Spaghetti Monster) keine Vorschrift gibt, die an ein paar Tagen im Jahr fasten vorschreibt, aber dafür das ganze übrige Jahr Völlerei bis der Arzt kommt, toleriert.

Ich habe mein Leben selbst in der Hand und brauche keine Kirche, die mir sagt, was ich wann tun soll.
Außerdem mache ich das eher so, dass ich meinen Konsum von egal was recht eingeschränkt halte und eben nur an besonderen Tagen mehr, oder was außergewöhnliches esse. Und ja, für mich ist eine Leberkäsesemmel was außergewöhnliches, weil ich sonst eher Fleisch vermeide, wo es geht.
Um eines draufzulegen möchte ich noch sagen, dass ich es als Heuchelei empfinde, wenn mich ein Taufschein-Katholik religiöser Mensch über meine Essensgewohnheiten belehrt. Egal welcher Religion dieser angehört. Darum geht es nämlich meines Wissens in keiner Religion.
Außerdem wird Religionsfreiheit immer nur einseitig interpretiert, nämlich dass man die Freiheit hat zu glauben, an was man glauben möchte.
Religionsfreiheit ist aber auch die Freiheit derer, die frei von der Religion anderer leben möchten.

Solange alle immer heraus tröten dass ein Fasttag ist, tröte ich heraus, dass ich darauf pfeife und es bei mir Leberkäsesemmeln gibt.
Mahlzeit.

Diese kleine Geschichte widmet euch
der böse Johannes

Eso Schas beim Bau des Krankenhaus Wien Nord

Eso-SchasLiebe Untertanen!
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurde nun aufgedeckt, dass beim Bau des KH Wien Nord kolportierte €95.000.- für die Errichtung eines energetischen Schutzringes gegen schlechte Energie ausgegeben wurden.

Ich brauche ja nicht extra zu erwähnen, was ich davon halte.
Mir geht es ja eher um die allgegenwärtige Aussage die da lautet:

Naja, Esoterik schadet ja keinem.

Dies ist nun der Beweis, dass das so nicht stimmt, weil hier gibt es nämlich jede Menge Geschädigte, nämlich die so genannten Steuerzahler.
Warum sollen wir alle das mitbezahlen?
Ist es der ausgesprochene Wunsch eines einzelnen, einem Schamanen sein Geld in den Rachen zu werfen, dann ist das sein persönliches Problem.
Aber in dem Fall hat sich ein selbsternannter Energetiker aufgrund der Dummheit einiger „Entscheider“, auf betrügerische Weise bereichert. Und das nicht zu knapp.

Was ich aber noch viel dreister finde, ist dass dies wieder mal der plumpe Versuch ist, Pseudowissenschaft mit echter Wissenschaft zu vermischen. In der Eso Szene würde man letztendlich die Heilerfolge des KH Wien Nord ebenfalls der Kraft des Schutzringes gegen negative Energien zuschreiben!
Und das geht gar nicht.

Diesen Eso Schas präsentiert euch euer
Herr Johannes bei den Furzen
und
der böse Johannes

Fahren ohne (eigenes) Auto

Liebe Untertanen, Mitleser und sonstige Zeitgenossen!

Ich bin jetzt ziemlich genau ein Monat ohne Auto.
Lange Geschichte, das doch schon in die Jahre gekommene Gefährt hat nach einer notwendigen Reparatur angefangen herumzuspinnen und dies hätte noch weitere Reparaturen (die den Restwert des Autos bei Weitem überstiegen hätten) notwendig gemacht.
Eigentlich hätten meine liebe Frau Maus bei den Furzen und ich noch gehofft, daß die Karre noch dieses Jahr durchhält, aber leider kommt es immer anders als man denkt.

Da ich aufgrund der eher seltenen Notwendigkeit eines Fahrzeuges (meistens nur ein bis zwei mal pro Monat) schon länger mit dem verzicht auf eigenen Autos liebäugle, fiel mir die Entscheidung recht leicht.
Meine Frau war zwar noch ein wenig skeptisch, willigte aber (dank meiner Argumente und Überredungskünste) dann doch ein, es zumindest mal für ein Jahr mit öffentlichen Verkehrsmittel und Mietautokonzepten zu versuchen.

Bevor jetzt jemand meint, jetzt ist er schon komplett übergeschnappt, hier ein paar Worte zur Erklärung:

  • wir leben inmitten einer Großstadt
  • Parkplätze sind rar, trotz Parkraumbewirtschaftung
  • es ist immer Stau, dann wenn ich fahren könnte
  • ein Auto kostet am meisten, wenn es steht (Versicherung, Parkraumbewirtschaftung, Autobahnmaut, §57A Untersuchung, laufende Reparaturen usw.)
  • wir fahren immer mit den Öffis in die Arbeit
  • wir haben alle notwendigen Lebensmittelhändler in gehweite und gehen sowieso zu fuss einkaufen
  • ich habe die Möglichkeit den Carpool meiner Firma kostengünstig zu nutzen (vergünstigte Wochenendangebote)
  • in unserer näheren Umgebung stehen häufig Mietautos verschiedenster Anbieter zur Verwendung bereit

Weiterlesen

Hackerangriff oder doch nur Idiotie?

Internationaler-VersandhaendlerSeit es Gmail gibt habe ich dort eine Mail-Adresse.
Klar, werdet ihr da sagen, Wasser predigen und selber Wein trinken und so. Ihr habt ja recht. Aber letztendlich muss man ja immer irgendjemanden vertrauen und Missbrauch ist bei jedem System möglich.
Aber egal, diese besagte Mail-Adresse habe ich schon sehr lange und möchte sie eigentlich nicht wechseln, aus reiner Gewohnheit halt. Leider hat Google in den Anfangszeiten etwas gepatzt und so war es möglich, dass herrjohannesbeidenfurzen@gmail.com und herr.johannes.bei.den.furzen@gmail.com eigentlich die selbe Mail-Adresse ist und so die Mails an die beiden offensichtlich unterschiedlichen Adressen trotzdem im gleichen Postfach landen.

Worauf ich hinaus will ist, dass ich immer wieder die Mails von Leuten bekomme, die sich mit einer Mail-Adresse, die so ähnlich ist wie meine, auf weißgottwelchen Systemen registrieren wollten und damit mehr oder weniger Erfolg hatten.
Weiterlesen

Ein Witz für Nerds

Heisenberg, Schrödinger und Ohm machen eine Ausfahrt mit dem Auto.
Ein Polizist hält sie auf.
Er fragt Heisenberg, der gefahren ist: Wissen sie wie schnell sie gefahren sind?
Nein, sagt dieser, dafür weiß ich genau wo wir sind!
Sie sind 50 in einer 30er Zone gefahren!
Heisenberg schreit verzweifelt: NA TOLL, WIR SIND VERLOREN!

Dem Polizist kommt das sehr verdächtig vor und lässt ihn den Kofferraum öffnen.
Er schaut hinein und sagt: Sie wissen schon, dass da eine tote Katze im Kofferraum liegt?
JA, JETZT SCHON SIE ARSCHLOCH! schreit Schrödinger.

Dem Polizist reicht es und er verhaftet das Trio.
Ohm leistet Widerstand gegen die Staatsgewalt.