Ansprache Seiner Majestät zum bevorstehenden Geschenkefest und Jahreswechselfest

Frohe WeinarrrrchtenSeine Majestät, Herr Johannes bei den Furzen möchte zum bevorstehenden Geschenke- und Jahreswechselfest noch ein paar Worte an euch richten und seinen Segen erteilen!

Wie jedes Jahr möchte ich euch, liebe Untertanen, mit meiner Weisheit beschenken, wie sich das für einen guten Regenten gehört!

Liebe Untertanen!

Schenkt keinen Schas
Jedes Jahr zum Geschenkefest überschlagen sich die Werbungen (Fernsehen, Radio und Post) regelrecht, um euch einerseits euer Geld aus der Tasche zu ziehen, damit ihr noch mehr angebliches voll wichtiges Glumpert kauft, was eh keiner braucht und andererseits um euch ein schlechtes Gewissen zu machen, weil ihr noch nicht genügend voll wichtiges Glumpert gekauft habt, was eh keiner braucht.
Das ist nicht das, was im Sinne des Erfinders von Weihnachten war, glaube ich.
Seid lieber fröhlich und liebt einander, verdammt noch einmal!

Glaubt nicht jeden Schas
Es gibt Medizinprodukte, die zu gut sind um wahr zu sein.
Wenn ein Produkt gegen eine große Anzahl von Krankheiten hilft, dann kann ja was nicht stimmen, oder?
Um den vorherigen Punkt mit diesem vereinen zu können, seht euch bitte diese Werbung an. (hier als PDF, falls der andere link mal entfernt wird)
Der Versuch, die Strahlung eines Mobiltelefons abzuschwächen führt dazu, dass das Gerät mit erhöhter Leistung strahlen muss.
Das bewirkt nicht nur noch mehr Strahlung, sondern ist auch schlecht für die Umwelt, weil ihr so den Akku öfter aufladen müsst.
Wir sind sowieso permanent von Strahlung umgeben, daran wird ein Zirbenholz-Schas-Glumpert auch nichts ändern.
Siehe auch hier.

Luxus
Was uns die Werbung auch immer weismachen möchte ist, dass wir unbedingt mehr Luxus brauchen.
Alles muss luxuriös sein und wenn geht, dann auch noch viel Luxus, vor allem mehr Luxus, als der Nachbar hat.
Dies führt nun zur heiligen Kuh der Menschen, dem Auto.
Vielleicht beschenkt ihr euch ja zum Geschenkefest mit einem neuen Auto, oder nehmt ihr euch das vielleicht für das neue Jahr vor.
Mir ist klar, für viele geht es halt nicht ohne.
Aber muss ein Auto so groß wie ein kleiner Lieferwagen sein?
Man möchte euch einreden, dass kleine Autos minderwertig, ja sogar lachhaft sind.
Na gut wir machen jetzt Elektroautos.
Ja gut, aber muss es denn ein riesiger, tonnenschwerer Luxusschlitten sein?
Alter Falter… Darauf ein Schluck Grant-Wasser!

Alexa
Heuer zum Geschenkefest werden wieder viele, viele Haushalte mit dem Amazon Echo, auch Alexa genannt, beschenkt.
So viele, dass es sogar schon Lieferengpässe gibt, wie ich gelesen habe.
Wie sinnvoll Sprachsteuerungen sind habe ich hier schon mal beschrieben.
Was ich daran schlimm finde ist, wenn man bedenkt, dass so ein Ding im Haus sämtliche orwellsche Utopien bei weitem übersteigt. Man denke sich mal, dass ein Gerät in deiner Wohnung, dass du dazu noch freiwillig, ja sogar voller Freude gekauft hast, alles rund um die Uhr aufnimmt und was weiß ich wieviel davon über das Internet zum großen Bruder, oder vielleicht doch zu Amazon schickt, wo dann mit den gewonnenen Daten ja garantiert nur das richtige gemacht wird.
Alter Falter… Darauf noch ein Schluck Grant-Wasser!

Dankbarkeit
Dieser ganze Rummel rund um das Geschenkefest erzeugt in den Menschen Unzufriedenheit.
Was man dagegen tun kann, ist einfach für die kleinen Dinge im Leben dankbar zu sein.
Das kaufen von mehr Glumpert wird euch nicht mehr glücklich machen.
Eher das Gegenteil ist der Fall.

Auf jeden Fall bin ich dankbar, dass ihr, liebe Leser und Untertanen immer wieder vorbeikommt, um euch an meinen geistigen Ausbrüchen zu ergötzen!

Ein frohes Geschenkefest und Jahreswechselfest wünscht euch euer
Herr Johannes bei den Furzen
und
der böse Johannes

Endlich ist er da!

Arrr, liebe Untertanen!
Vor einger Zeit habe ich mich um Mitgliedschaft im (leider noch nicht als Religion anerkannten) Pastafarischen Verein zur Förderung der Gedanken an das Fliegende Spaghettimonster beworben.
Nun freue ich mich sehr euch mitzuteilen, dass ich nun schon länger ein Vereinsmitglied bin und jetzt auch endlich meinen Mitgliedsausweis bekommen habe!
Hier ist er:
Pastafari-Ausweis
Falls ihr mehr über die Pastafari und das Fliegende Spaghettimonster wissen möchtet, könnt ihr das auf der Seite pastafari.at nachlesen

Nudelige Grüsse sendet euch euer
Herr Johannes bei den Furzen

Kinder, wie die Zeit vergeht…

Liebe Untertanen! Das Jahr ist nun schon bald vorbei.
Es wird also wieder mal Zeit, ein paar eigenartige Suchbegriffe zu analysieren:

  • jägermeister kerze
    Na die wird bestimmt gut riechen.
  • hässlicher leberkäse mensch
    Erinnert mich irgendwie an reißerische Titelzeilen in einigen kleinformatigen Zeitungen: „Hässlicher Leberkäse Mensch bricht in Billa Filiale ein – Leberkäse weg!“
  • höllenkatze
    Ganz ehrlich, ich glaube alle Katzen sind aus der Hölle…
  • eiaufstrichbrot fliegen
    Warum sucht wer nach sowas? Häää?
  • geheimwissen word
    Sämtliche Funktionen aller Office Programme sind natürlich streng geheim. Wo kämen wir da sonst hin, wenn jeder einfach so formatierte Texte verfassen könnte…
  • leberkäse lustig
    Was stellt sich der Suchende hier vor, was er finden möchte?
    Lustige, hässliche Leberkäse Menschen, oder was?

Ja, liebe Untertanen, so ist das hier.
Es wird streng aber dafür ungerecht abgerechnet!
Aber nicht nur die Suchbegriffe hier sind lustig, auch fangen sich immer wieder sehr bedenkliche Kommentar im Kommentarfilter.
Hier ein paar Beispiele:

Night famiⅼy devotiоns haɗ been one of the vital parts of Lee annd Larry?s Ԁаy. Daddy learn a partt oof thee story of Jesus сoming at Christmas which is where he read every year during December so they might know the real motive for Christmas, to celebratе the start of Jeѕus. At the finisһ of it, Ꮮee asҝed,
?Daddy,did Jesuѕ get a celebration every year with presents and a clown too?

Ja, Daddy, was würde Jesus hier tun?
Interessant, oder? Und was soll das alles heißen?

This is such a fun rеcreation and we had an ideal birthday Ⅾaddʏ.?
Larry added. ?Can we play ?What?ѕ one of thhe best factor about God?
tomorrow too?? һee begged his Mommy.

Ja, Mommy, darf ich mit Jesus spielen, BIIIITTE!

LIKE WΗAT DADDY, TELL US, TELL US.? Each boys jumped up and down desiroսs to know how to make God happy.

Mir reichts, ich geh jetzt schaukeln, das macht Gott sicher auch
glücklich!

I knoѡ!? Sated Larrу. ?I wagег һe likes angels because һe has them round all the time. Perhaps he and the angels play famiⅼy video games like we do sometimes. Perhaps they play Monopoly.? This made Mommy giggle actually hɑrd.

Wow. Da kichere ich auch hart, dafür kommen endlich Engel im Text vor.

I кnow!? Saіd Larry. ?I bet he likes ɑngelѕ ass a result of he һas them round all of the time. Possibl he aand tһе angels play household games like wee do sometimes. Maybe theey plаy Monopoly.? This made Mommy snicker actually hard.

Na, jetzt kommen wir der Wahrheit schon näher: Der Kommentierende
ist ein Fetischist und steht offenbar auf Engel-Ärsche!

Sehr religiös das alles, oder? Über die Motive des Kommentarspammers lässt sich nur spekulieren.
Die Texte sind offenbar zufallsgeneriert, oder von einer künstlichen Intelligenz, die ursprünglich von einem religiösen Fanatiker programmiert wurde!
Übrigens: Diese Kommentare wiederholen sich wöchentlich. Sonntags. Man denke darüber, was man möchte.

Zum Abschluss noch ein Segen seiner Eminenz, Hr. Johannes b.d. Furzen:
Das Fliegende Spaghetti Monster schütze uns vor allen bösen Kommentaren und Suchbegriffen.
Es segne euch die Heilige Dreifaltigkeit des großen Fliegenden Spaghetti Monsters, die Nudeln, die Fleischbällchen und die heilige Sauce, Ramen.
Gehet hin und sauft euch nieder.
Arrrrr!