Abnehmen in der U-Bahn

Liebe Untertanen!
Heute gibt es wieder mal einen lesenswerten Artikel der Serie so funktioniert das!

Vergesst alles, was ihr über das Abnehmen wisst.
Krautsuppen, Low Carb, Steinzeit, Protein Shakes, FDH, Fitnessstudio, Joggen und dergleichen könnt ihr getrost vergessen!
Denn ich stelle euch heute ein Konzept vor, welches in gleichen Massen einfach, sowie effizient ist, nämlich:

essverbotDIE U-BAHN-DIÄT

Man benötigt nur eine Jahreskarte der Wiener Linien (Kostenpunkt nur €1.- pro Tag).

Und so funktioniert es:
Du stehst morgens auf, trinkst einen Kaffee (mit oder ohne Zucker, vollkommen wurscht) und dann ab in die U-Bahn.
Nun fährst du einfach den ganzen Tag im Netz der Wiener U-Bahn Linien herum.
Dort kannst du sitzen, stehen, liegen, an den Haltegriffen turnen, herumgammeln, was du willst.
Nur eines kannst du nicht, nämlich essen.
Denn das ist jetzt in der U-Bahn strengstens untersagt!

Wenn du dann abends müde bist von der ganzen herumfahrerei, fährst du wieder nach Hause und gehst schlafen.
Schneller Gewichtsverlust garantiert!

Ich hoffe, euch mit diesem Ratschlag sehr geholfen zu haben.
Es grüßt euch euer Herr Johannes bei den Furzen!

Advertisements

ZeoBentMED

Eso-SchasKürzlich habe ich wieder einmal was für die Kategorie Eso-Schas gefunden, diesmal ist es ein Nahrungsergänzungsmittel namens ZeoBentMED.
Jetzt werdet ihr euch vielleicht fragen, was denn ZeoBentMed eigentlich ist, denn ich habe mich das auch gefragt.
Das Produkt ist laut der Versandseite ein Detox Pulver und angeblich ein CE-geprüftes Medizinprodukt.
Es wird angepriesen, dass das Produkt Schadstoffe im Darm binden kann.
Weiters soll es in der Magen und Darmschleimhaut einen Gelschutzfilm bewirken, was bei Problemen im Verdauungstrakt helfen soll.
Nun, das hat mich neugierig gemacht und ich wollte wissen, was denn die Bestandteile dieses Produktes sind und was sie können.
Weiterlesen