COVID Impfung gefällig?

Covid-ImpfungLiebe Untertanen!
Reden wir mal über die Impfung gegen COVID 19.
Wer der Meinung bist, dass Bill Gates (oder sonst wer) einen satanischen Plan zur Vernichtung / Unterwerfung / Dezimierung der Menschheit hegt, kann gleich hier aufhören zu lesen.
Viel Glück weiterhin!

Du bist noch da?
Dann geht es los!

Gleich zu Beginn weise ich darauf hin, dass ich kein Arzt und kein Wissenschaftler bin. Ich beschäftige mich mit der Materie ausschließlich, weil es mich interessiert und einige leicht zu kontrollierende Fakten zusammenfassen wollte.
Ich erspare mir die Verlinkung der zahlreichen wissenschaftlichen Studien zum Thema Impfung, denn die liest sowieso keiner. Alles hier lässt sich einfach mit Hausverstand nachvollziehen.
Eigentlich bräuchte es für ein so lange erprobtes und erfolgreiches Konzept wie Impfungen keine Werbung. Aber die Stimmen einiger weniger Impfkritiker werden nicht still und verbreiten permanent Unwahrheiten im Internet und verursachen so nur noch mehr Zweifel und Verunsicherung.
Aber dem Virus ist es egal, wen es ansteckt.
Auch lässt sich das Virus nicht wegdemonstrieren oder wegdiskutieren.
Daher hier meine kurze Zusammenfassung.

Warum überhaupt impfen?
Die Menschheit musste sich immer schon mit ansteckenden Krankheiten herumschlagen.
Die Medizin hat in über 400 Jahren doch einige Fortschritte gemacht und Impfungen haben immens dazu beigetragen, das sinnlose sterben wesentlich zu verringern.
Vor nur hundert Jahren überlebten viele Kinder nicht das einmal das Kleinkind-Alter.
Wer so zynisch ist und meint, dass es halt der Lauf des Lebens ist, dass auch kleine Kinder sterben sollen, möge auch hier aufhören zu lesen und verschwinden.
Impfungen habe auch dazu beigetragen, unser Leben wesentlich zu verlängern.
Dass so wenig Menschen sterben ist eigentlich hauptsächlich Impfungen zu verdanken.

Der langfristige Erfolg von Impfungen der Vergangenheit ist eigentlich daran schuld, warum in der Gegenwart viele keinen Sinn sehen sich impfen zu lassen. Denn es läuft ja ah alles voll gut für uns, oder?
Nun, das kann sich aber in Zukunft wieder ändern…

Wie funktioniert eine Impfung?
Das Immunsystem einer Person wird durch die Impfung Teilen eines Krankheitserregers ausgesetzt um es zu trainieren, die Krankheit bekämpfen zu können, ohne diese selbst durchleiden zu müssen.
Je mehr Personen immun sind (ob jetzt durch Impfung oder Krankheit) umso weniger schnell kann sich die Krankheit ausbreiten.
Ab einem gewissen Prozentsatz an immunisierten Menschen spricht man dann von Herden-Immunität, bei der sich die Krankheit nicht mehr verbreiten kann, trotz einiger ungeimpfter Personen.
Man darf nur nicht auf die Menschen vergessen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, weil sie kein Immunsystem haben.
Sich zurück zu lehnen und auf die Herden-Immunität zu warten ist der falsche Weg, denn so dauert es ewig und kostet viele Opfer, bis es so weit ist.
Wer so zynisch ist und auch hier der Meinung ist, dass Personen ohne Immunsystem halt Pech haben, möge hier verschwinden.

Ist die Impfung sicher?
Ja, die Impfung ist sicher.
Auch wenn diese in relativ kurzer Zeit entwickelt wurde.
Es ist nämlich so, dass die Impfung dringend gebraucht und daher fast nur daran geforscht wurde.
Zeitaufwendige Genehmigungsläufe wurden aus demselben Grund gekürzt.

Wirkt die Impfung?
Die Wirksamkeit musste, so wie bei allen Medikamenten, natürlich in einer Doppelblind-Studie nachgewiesen werden.
Und in den Intensivstationen der Krankenhäuser befinden sich fast ausschließlich Patienten, die an dem Folgen von COVID leiden und nicht geimpft waren.
Noch Fragen?

Kann ich trotz Impfung an COVID erkranken?
Ja. Denn so wie immer im Leben gibt es keine 100 prozentigen Garantien.
Aber die Erfahrungswerte zeigen, dass geimpfte Personen sehr viel weniger ansteckend sind und auch wesentlich seltener einen schweren Verlauf haben.

Hat die Impfung Nebenwirkungen?
So wie jedes Medikament, kann auch die COVID (so wie auch jede andere) Impfung, unerwünschte Nebenwirkungen haben.
Diese sind aber meist leicht behandelbar und treten nur in den seltensten Fällen auf.
Die Möglichkeit an COVID zu erkranken und Langzeitschäden durch die Krankheit zu erleiden, ist um ein vielfaches höher.
Kopfschmerzen und einige Tage Fieber sind übrigens keine Nebenwirkung, sondern eine Impf-Reaktion, die bei JEDER Impfung auftreten kann.
Sie zeigt, dass das Immunsystem den Impfstoff verarbeitet.
Nicht jeder Mensch ist gleich und viele Faktoren spielen hier eine Rolle, wie stark diese Reaktionen sind.
Das ist natürlich lästig, aber wer von euch weiß schon vorher, ob er bei einer Krankheit einen milden Verlauf haben wird?
Ein Freund arbeitet in einer Reha Einrichtung und hat täglich mit Patienten zu tun, die an den Langzeitfolgen von COVID 19 leiden.
Wenn das zubinden von Schuhen oder das steigen von vier Stufen eine Herausforderung darstellt, sollte einem das zu denken geben, oder?

Sind Menschen nach der Impfung verstorben?
Ja, es sind Menschen nach der Impfung verstorben.
Angesichts der Tatsache, dass zuerst die ältesten unter uns, die meist in Pflege oder Altenheimen untergebracht sind, geimpft wurden, auch nicht verwunderlich.
Ich denke aber dass gerade in diesen Bereichen viele Menschen noch immer am Leben sind WEIL sie geimpft waren.
Man bedenke, was NUR EINE Infektion innerhalb des Pflegepersonals anrichten kann, weil dieses natürlich berufsbedingt sehr körpernahen Kontakt zu den zu pflegenden Personen hat.
Natürlich hat es auch Fälle gegeben, wo Menschen an den Folgen einer unerwarteten Nebenwirkung verstorben sind, wass auch sehr tragisch ist.
Trotzdem gilt auch hier: Die Möglichkeit zu erkranken und Langzeitschäden durch die Krankheit zu erleiden, ist um ein vielfaches höher.
Berichte, dass Geimpfte weltweit wie die Fliegen sterben sind einfach nicht wahr.

Wer ein gutes Immunsystem hat bekommt die Krankheit eh nicht
Es gibt Menschen, die diese Meinung vertreten, darunter auch etliche Prominente.
Die Frage ist nur, wie lasse ich mir ein gutes Immunsystem wachsen?
Diese Ansage ist meines Erachtens menschenverachtend, denn sie impliziert, dass die, die kein gutes Immunsystem haben, halt einfach erkranken und sterben sollen, dann löst sich das Problem früher oder später von selbst.
Das kommt mir irgendwie bekannt vor, ich komm nicht drauf woher…

Bis jetzt bin ich auch nicht krank geworden
COVID ist eine heimtückische Krankheit, denn viele merken gar nicht, dass sie krank sind.
Oder sie haben einen so milden Verlauf, dass sie die Krankheit als Kleinigkeit abtun.
Auch weil es außer der Impfung noch andere Maßnahmen gibt (Maske, Tests, Ausgangsbeschränkungen), ist vielleicht gerade ein Grund, warum du bis jetzt noch nicht krank geworden bist.
Doch weil manche Menschen so überzeugte Revoluzzer sind, pfeifen auf sämtliche Maßnahmen, lassen sich natürlich weder testen, noch impfen und prahlen noch damit herum.
So verbreitet sich das Virus brav weiter.
Dieses Verhalten ist asozial, denn nur weil ich der Meinung bin, dass es mich eh nicht betrifft, heißt das aber noch lange nicht, dass mein Verhalten nicht andere Menschen beeinflusst.
Wer in einer Gesellschaft lebt und die Vorteile der Zivilisation genießen will, muss sich an gewisse Regeln halten.
In einer Gesellschaft hat man gewisse Freiheiten, aber natürlich auch Pflichten.
Der Schutz gegen die Verbreitung ansteckender Krankheiten gehört auch dazu.
Impfen ist daher meiner Meinung nach ein verpflichtender Bestandteil für das Leben in einer Gesellschaft.

COVID 19 wird nicht die letzte Pandemie sein.
Die Ignoranz der Menschheit und unsere globale Mobilität ist ein Grund, warum sich Krankheiten heute viel schneller verbreiten.
Vielleicht haben wir ein anderes mal weniger Glück…

Wer Zweifel hat, dem sei gesagt, dass das verständlich ist.
Aber lasst euch nicht von selbst ernannten Gurus und Schwurblern verrückt machen.
Ihr habt die Impfung bereits mit eurem Steuergeld bezahlt, die Impfdosen stehen für euch bereit.
Also tragt euren Teil für die Gesellschaft bei und lasst euch freiwillig impfen!

XKCD vaccine research

Euer Herr Johannes bei den Furzen

Wer braucht die scheiß Grünen?

Scheiss GrueneEines ist vollkommen klar:
Die Grünen wollen uns die Autos verbieten, den Treibstoffpreis verzehnfachen, Lastwagen durch Lastenfahrräder ersetzen, Fußgängerzonen statt Autobahnen bauen und fressen zum Frühstück kleine Kinder, weil die einen so schlechten CO2-Fußabdruck haben.

Scheiß Grüne halt.
Aber warum gibt es die überhaupt?

Die Antwort ist recht einfach: Weil sich alle anderen scheiß Parteien niemals jemals um Natur- und Umweltschutz gekümmert haben.
Jahrzehnte lang hat man nur den Status Quo aufrechterhalten und ist Industrie und Wirtschaft in den Arsch gekrochen.
Viele Menschen wollten das nicht mehr hinnehmen und haben begonnen, sich gegen die Pläne der Regierung zu wehren, sind auf die Straße gegangen und haben sich an Bäume gekettet.
Aus anfänglichen Protestbewegungen entstand letztendlich irgendwann eine Partei.
Weiterlesen

Impfkasper

Liebe Untertanen!

Wieder einmal ist es so weit, das Sommerloch ist da.
Und weil das Sommerloch da ist, will ich euch nicht mit so banalen Dingen wie dem Klimawandel und den mithergehenden Wetterextremen, dem nahezu Erliegen des Golfstromes und so weiter langweilen.
Weil unser Bundes-Basti hat gesagt, dass wir alle auf gar nichts verzichten müssen und dann mach ich mir überhaupt keine Sorgen mehr, weil der Basti kennt sich aus!

Aber nun zu etwas viel Wichtigerem: Ich habe in die Blogstatistiken gesehen um etwas Erleuchtung zu finden und ich wurde fündig!
Der einzige Suchbegriff im letzten Quartal war:
Impfkasper

Dies bezieht sich offenbar auf diese Kommentar.

Dies ist wieder ein Beweis für die Schwarm-Intelligenz der Menschheit!

Nun möchte ich, so wie jedes Jahr mit einem Bild meiner käsigen Stelzen neben dem Sommerloch schließen:

Sommerloch

Sommerloch

Alles Gute und einen schönen Klimawandel wünscht euch euer
Herr Johannes bei den Furzen
und
der böse Johannes

Das orange Zauberkasterl beim Zebrastreifen

Bild

Liebe Untertanen!
Heute möchte ich mal über die magischen, orangen Kasterl sprechen, die bei Fußgängerübergängen an den Ampelpfosten montiert sind und leise vor sich hin klicken.

Viele Leute glauben, dass wenn sie auf den Knopf seitlich am Gerät oder auf der „geheimen“ Taste an der Unterseite des Gerätes drücken, die Fußgängerampel auf grün geschalten wird. Und zwar pronto.
Manche drücken gleich ganz frustriert mehrfach, weil die Ampel nicht und nicht grün wird.

Nun, ich muss euch Drückern der Zaubertaste und der geheimen Zaubertaste leider enttäuschen.
Es ist leider eine Urban Legend, dass das die Ampel grün schaltet.
Zaubertaste
Dieses Gerät ist unseren sehbehinderten Mitbürgern vorbehalten, denn was das Gerät tut, wenn man die Zaubertaste drückt, ist ein lautes Klickgeräusch von sich zu geben, wenn die Ampel grün wird. Weil die Sehbehinderten nämlich sonst nicht wissen würden wann es grün wird.

Auf genau dem Kasterl, welches ich da fotografiert haben, steht zur Verwirrung drauf, dass man drücken soll. Das wird der Zielgruppe nicht helfen und trägt dazu bei, die urban Legend zu erhalten.
Auf manchen dieser Kasterl ist sogar ein Piktogramm zu sehen, welches auf sehbehinderte Personen hinweisen soll. Auch dies ist nicht immer ganz leicht zu deuten.

Natürlich gibt es auch Kasterl, die wirklich dazu da sind, den Fußgängerübergang auf grün zu schalten. Diese klicken aber gar nicht und haben einen „Warten“ Schriftzug, der rot beleuchtet wird, wenn man gedrückt hat und unterscheiden sich so von anderen Kasterln.
Wenn man auf dem Foto genau schaut, sieht man, dass hier auch ein „Warten“ Schriftzug ist.
Dieser leuchtet aber nicht, wenn man drückt. Es dürfte sich bei dieser Bauweise um ein Hybrid-Kasterl handeln, welches für beides eingesetzt werden kann…

Der böse Johannes meint dazu:
Seid gefälligst nicht so ungeduldig, aber rasch!