Alles total vermusicalt

Mir ist schon wieder was aufgefallen.
Ich habe ja schon eimal geschrieben, dass sämtlich Filme bereits gedreht wurden – jetzt gehen die Produzenten der mittlerweile erfolglosen Filmkunst einen Schritt weiter und haben beschlossen, die Rechte der ganzen zigfach wiederholten „neuen Blockbustern“ nochmal zu verwerten und zwar als

MUSICAL!

Juhu!!

Jetzt gibt es ja das Genre Musical schon sehr lange und viele klassische Titel kennen wir ja bereits.
Aber das reicht nicht aus, denn jetzt gibt es schon Musicals über jeden Schas:

  • MAMMA MIA! – Das Musical
  • Elvis – Das Musical
  • We Will Rock You
  • Mozart! Das Musical
  • Shrek – Das Musical
  • Musical Meets Opera 6
  • All You Need Is Love! – Das Beatles-Musical
  • Massachusetts – das Bee Gees Musical

Und das ist ja nur der Spielplan für Wien von heuer!

Ich finde, das schon geschmacklos.
Als ob das Genre Musical es notwendig hätte, sich mit solchen blöden Titeln über Wasser zu halten.
Oder sind es etwa eh schon Elektroschocks an einer längst verwesenden Leiche?

Wie auch immer, ich hätte da noch ein paar Vorschläge, wenns denn schon wirklich geschmacklos sein soll:

  • Rambo – Das Musical
  • Knight Rider – Das Musical
  • Indiana Jones – Das Musical
  • Star Wars – Das Musical
  • Star Trek – Das Musical

Um nur einige zu nennen, die mir gerade eingefallen sind…

Hier habe ich gleich ein Plakat für Rambo – Das Musical gestaltet:
Rambo - Das Musical - Plakat
Vielleicht fällt ja euch, meine kommentierfaulen Untertanen, auch noch was dazu ein!

Schlechte Grüße sendet euch
Der Böse Johannes

Advertisements

Terror

Eine österreichische Tageszeitung titelt heute:

Terror-Alarm in Wien

Auf so eine Schlagzeile warte ich schon die letzten paar Tage!
Endlich darf ich mich auch vor dem Terror fürchten!

Aber, was ist eigentlich Terror?
Die schlaue Wikipedia sagt dazu folgendes:

Der Terror (lat. terror „Schrecken“) ist die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen.

Keine Frage, was bei Anschlägen passiert ist tragisch.
Terror ist ja schlau inszeniert, damit sich möglichst viele Menschen fürchten können. Sozusagen Medienwirksam.
Aber was hat es für einen Sinn, dass sich viele Menschen fürchten?

Viele Menschen, habe ich im Radio gehört, wünschen sich jetzt mehr Überwachung.
Wünscht ihr euch das wirklich?
Vor einem halben Jahr noch hat jedes Medium über den Überwachungswahn der Regierungen gewettert.
Und jetzt wünschen wir uns noch mehr Überwachung?

Was immer passiert, wenn die Menschen mehr Angst haben, ist die Angst vor dem fremden.
Und sind wir uns ehrlich, in Städten sind ja fast alle Fremde.
Vor allem diese fremden Ausländer!
Schau, der hat einen langen Bart, der ist sicher ein Selbstmordattentäter!
Vorurteile werden geschürt, die Angst vor denen die anders sind, andere Religionen haben, anders aussehen.

Mehr Unschuldige werden verhaftet und oft brutal verhört, ehe man sie wieder frei lassen muss, weil sie ja doch unschuldig sind.
Schließlich muss die Staatsgewalt ja zeigen, dass sie bereit ist, den Terrorismus zu bekämpfen!

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, Was kann/soll man am besten gegen den Terror machen?
Ich werde es euch verraten:
Gar nichts.

Na, alle gut gerutscht?

Das neue Jahr hat schon mal gut angefangen, denn stellt euch vor, es ist was total schlimmes passiert!
Neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge, hat sich der Erdboden, infolge eines unbekannten gefroren Niederschlages, der kurz vor Jahresende vom Himmel gefallen ist, zu einer schier undurchdringlichen, weissen Wüste gewandelt!
Die Wissenschafter nennen dieses Phänomen, nach seinem Entdecker Dr. Dr. Franz Schnee, Schnee.
Es wird davor gewarnt, mit diesem so genannten Schnee bedeckten Boden zu betreten, da dies zu schweren Verletzungen, infolge ausrutschens, führen kann!
Mittlerweile ist dieser Schnee, den Wettergöttern sei Dank, schon wieder weg, da er, so Dr. Dr. Schnee, Temperaturen über 3° Celsius nur schwer widerstehen kann.
Hier habe ich jedoch ein Erinnerungsfoto, für all jene, die so etwas noch nie gesehen haben:
Achtung Schnee Rutschgefahr