Bereitt!

Bild

Vor einigen Monaten habe ich mir neue Hausschuhe fürs Büro gekauft, weil die alten schon zerfallen sind.
Kommt vor.
Seit ich diese neuen Schlapfen habe, lade ich mich dermaßen elektrostatisch auf, dass es nur so eine Freude ist.
Man kann es richtig knistern hören, wenn ich vom Bürosessel aufstehe!

Die Kaffeemaschine im Büro ist davon nicht so begeistert.
Einige Male hab ich es schon geschafft, dass sich die Elektronik so aufgehängt hat, dass ich die Maschine stromlos machen musste, damit sie wieder funktioniert. Und das, obwohl die exponierten Metallteile der Maschine eigentlich geerdet sein sollten…

Aber es ist nicht nur das aufhängen der Elektronik möglich, sondern auch etwas dazwischen.
Hier in den Bildern zu sehen…
Bereit_

Bereitt

iStove

Bild

Letztens war ich spazieren und habe von weitem folgendes gesehen:
iPhone Kamera
Mein erster Instinkt war: Aha, Herdplatten. Wer macht bitte Werbung für Herdplatten?
Bei näherer Betrachtung war mir klar, es sind keine Herdplatten, sondern die superguten Kameras des neuen EiPfons. (Bildquelle: Apple)

Das Design gefällt mir und ich stelle hier voller Stolz den iStove vor:
iStove
Diesen heißen Scheiß widmet euch
der böse Johannes

Das orange Zauberkasterl beim Zebrastreifen

Bild

Liebe Untertanen!
Heute möchte ich mal über die magischen, orangen Kasterl sprechen, die bei Fußgängerübergängen an den Ampelpfosten montiert sind und leise vor sich hin klicken.

Viele Leute glauben, dass wenn sie auf den Knopf seitlich am Gerät oder auf der „geheimen“ Taste an der Unterseite des Gerätes drücken, die Fußgängerampel auf grün geschalten wird. Und zwar pronto.
Manche drücken gleich ganz frustriert mehrfach, weil die Ampel nicht und nicht grün wird.

Nun, ich muss euch Drückern der Zaubertaste und der geheimen Zaubertaste leider enttäuschen.
Es ist leider eine Urban Legend, dass das die Ampel grün schaltet.
Zaubertaste
Dieses Gerät ist unseren sehbehinderten Mitbürgern vorbehalten, denn was das Gerät tut, wenn man die Zaubertaste drückt, ist ein lautes Klickgeräusch von sich zu geben, wenn die Ampel grün wird. Weil die Sehbehinderten nämlich sonst nicht wissen würden wann es grün wird.

Auf genau dem Kasterl, welches ich da fotografiert haben, steht zur Verwirrung drauf, dass man drücken soll. Das wird der Zielgruppe nicht helfen und trägt dazu bei, die urban Legend zu erhalten.
Auf manchen dieser Kasterl ist sogar ein Piktogramm zu sehen, welches auf sehbehinderte Personen hinweisen soll. Auch dies ist nicht immer ganz leicht zu deuten.

Natürlich gibt es auch Kasterl, die wirklich dazu da sind, den Fußgängerübergang auf grün zu schalten. Diese klicken aber gar nicht und haben einen „Warten“ Schriftzug, der rot beleuchtet wird, wenn man gedrückt hat und unterscheiden sich so von anderen Kasterln.
Wenn man auf dem Foto genau schaut, sieht man, dass hier auch ein „Warten“ Schriftzug ist.
Dieser leuchtet aber nicht, wenn man drückt. Es dürfte sich bei dieser Bauweise um ein Hybrid-Kasterl handeln, welches für beides eingesetzt werden kann…

Der böse Johannes meint dazu:
Seid gefälligst nicht so ungeduldig, aber rasch!