memon mag Mammon

Ein Kollege hat mich auf die „Firma“ memon BIONIC INSTUMENTS aufmerksam gemacht.
Diese vertreibt Produkte zum Schutz gegen Elektrosmog.

Im Webshop der Seite findet man verschiedenste Armbänder, Anhänger, Geräte fürs Auto, aber auch Geräte für die Wohnung.
Die Kleingeräte sind dabei relativ „günstig“ und schlagen sich, je nach Anwendungsgebiet, mit € 72.- bis hin zu € 555.- zu Buche.
Jedoch wird einem im Webshop bei den Armbändern gleich suggeriert, dass das alleine kein ausreichender Schutz sei und somit zentrale Lösungen für Haus oder Wohnung ebenfalls notwendig sind.

Zitat:
Kein am Körper getragenes Produkt kann einen umfassend harmonisierten Raum ersetzen. Es ist ein gravierender Unterschied, ob man seinen Körper unterstützt oder ob negative Einflüsse, erst gar nicht am Körper ankommen, wie bei einem memon harmonisierten Raum.

Diese kosten natürlich viel mehr, die Preise gehen dabei in die tausende! Euros, abhängig davon, wie ausgeprägt die Angst vor elektromagnetischer Strahlung ist…
Fest steht, hier wird ordentlich Kohle gemacht!

Das Austria Ski Team ist total begeistert
Auf der Webseite wird natürlich Werbung mit „zufriedenen Kunden“ gemacht, darunter auch Sportler und Funktionäre des ÖSV.
Ob der ÖSV tatsächlich die Produkte erworben hat, oder sie gesponsert bekam sei dahingestellt, denn was ich viel interessanter finde ist folgendes:
Warum verwendet der Deutsche Sportbund diese angeblichen Wunderdinge NICHT, wo die Firma memon doch eine deutsche Firma ist?

Angstmache
Auffällig finde ich jedoch die zahlreichen Videos von so genannten „Experten“ die die potentiellen Kunden über die Gefahren von Elektrosmog aufmerksam machen. Es gibt einige Interviews mit einem angeblich namhaften Wissenschaftler, dessen Wikipedia Eintrag nicht einmal eine ganze Seite schafft, der jedoch, wie es mir scheint, gerne mal Esoterik und Wissenschaft vermischt.
Auf alle Fälle wird recht bald klar: Hier wird Geld mit Angst gemacht, je ausgeprägter die Angst umso mehr Geld muss man ausgeben.
Liebe Leute, es gibt keinen seriösen, nach wissenschaftlichen Regeln erbrachten Beweis, dass elektromagnetische Strahlung durch Rundfunk, Mobiltelefone, WLAN udgl. bei normaler Benutzung dem menschlichen Organismus schaden können.
Mit „normaler Nutzung“ meine ich, dass du nicht nackt, direkt an einem Rundfunksender festgebunden bist, oder du zehn Mobiltelefone rund um die Uhr an deinem Kopf trägst.
Zur Info: Rundfunk gibt es seit ca. 100 Jahren, die Angst vor Strahlung ist etwa gleich alt.

Wie soll der Schutz vor Elektrosmog überhaupt funktionieren?
Auf der Webseite von memon versucht man gleich überhaupt nicht auf technische Details einzugehen, was mich ernsthaft wundert.
Normalerweise gibt es immer lustige Darstellungen und Diagramme, jedoch konnte ich nichts finden.
Wahrscheinlich hinterfragen Menschen, die memon auf den Leim gehen, solche „lächerlichen“ Details ohnehin nicht.

Wer sich aber tatsächlich vor (von Menschen erzeugten) Elektrosmog schützen möchte, hat in Wirklichkeit nur zwei Möglichkeiten, nämlich:
1.) irgendwo hinziehen, wo es keine Zivilisation gibt und dort in einem Erdloch wohnen; Von Höhlen würde ich abraten, weil Berge und Felsen auch oft strahlen und zwar radioaktiv…
2.) man könnte die Strahlung mit einem Drahtkäfig abschirmen, doch dann würden aber Mobiltelefone bzw. WLAN auch nicht mehr funktionieren. Außerdem dürfte man gar keine Elektrogeräte haben, denn wenn man es genau nimmt, strahlen die auch.

Elektromagnetische Strahlung gibt es auf der Erde auch ohne menschliches Zutun.
Zum Beispiel ist auch Licht eine elektromagnetische Strahlung und ohne die Strahlung unserer Sonne gäbe es uns Menschen gar nicht.
Im Erdinneren befindet sich jede Menge radioaktives Material, welches diese warm hält, auch wenn die Sonne verdeckt wird, oder es Nacht ist.
Wir Menschen können mit Strahlung relativ gut leben, und wir wissen bereits ziemlich lange, welche Art und Dosis der Strahlung für Menschen wirklich gefährlich ist.
Strahlung ist etwas auf der Erde allgegenwärtiges, hat aber leider ein total schlechtes Image…
Zu viel davon ist schlecht, da sind wir uns einig, da helfen aber auch keine teuren Gerätschaften oder Aufkleber von zwielichtigen Firmen.

Was Menschen auf alle Fälle Schaden zufügt, ist dauerhafte, unbegründete Angst.
Wer ständig Ängste ausstehen muss, wird früher oder später auch krank.
Wie schon ein altes Sprichwort sagt: Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.

Diesen Eso-Schas widmet euch
Der Böse Johannes

Advertisements

Ein Gedanke zu „memon mag Mammon

Gib Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s