Ikea BASISK Nachttischlampen Hack

Neulich habe ich meine BASISK Nachttischlampe von Nachtkastl gestoßen und somit den gläsernen Lampenschirm zerbrochen.
Da ich den funktionierenden Rest der Lampe nicht wegschmeißen wollte, habe ich nach einem Brainstorming mit Freunden einfach selbst einen Lampenschirm gebastelt, und zwar aus Pappmaché!

Da werden Kindheitserinnerungen geweckt, ich glaube zum letzten mal hab ich mit diesem Material im Kindergarten gearbeitet…

ACHTUNG BRANDGEFAHR!
Solltest du auch so einen Lampenschirm basteln, bedenke, dass dieser aus Papier und daher brennbar ist! Also keine Lampen verwenden, die über 175°C Abwärme erzeugen, da sich der dünne Papierschirm ab dieser Temperatur entzünden könnte…

Du benötigst:

  • ausreichend weißes Seidenpapier
  • einen Luftballon
  • ein Stück weißen Karton oder dickes Papier
  • Kleister

Als erstes habe ich einen Papierring gemacht, der den passenden Durchmesser für das Gestell der Lampe hat.
Danach bläst man einen Luftballon auf die passende Größe auf und setzt den Papierring darauf.
Nun beginnt man das ganze Gebilde mit Seidenpapier und Kleister zu bekleben.
Wenn eine Schicht fertig ist kann man nach kurzer Trockenzeit mit der nächsten Schicht beginnen.
Auf diese Weise bringst du 3 – 4 Schichten Kleister und  Seidenpapier-Gemisch auf den Ballon auf.
Nach einem Tag Trockenzeit ist das Pappmaché gehärtet und man kann dem Ballon die Luft auslassen.

Gesamtkosten waren €10, wobei ich mit der gekauften Menge des Materials sicher fünf solcher Lampenschirme basteln hätte können…
Aber der Prototyp war schon gut genug und kam gleich auf die Lampe!

Du siehst, man braucht nicht immer gleich alles wegwerfen.
Repariere und improvisiere wo es geht, die Umwelt wird es dir danken!

Advertisements

9 Gedanken zu „Ikea BASISK Nachttischlampen Hack

  1. Sehr schön!
    Gratulation
    Wegwerfen war gestern (wenn überhaupt)
    Äh … hat die IKEA-Designabteilung schon bei dir angefragt? Du hast eindeutig Talent.

  2. Schick, hat echt was! Aber: wird das unter dem Papierballon nicht zu heiß? Oder leuchten da LEDs? Nicht dass als nächstes ein Text über Rauchmelder kommt oder Schlimmeres…

    • Tja, auf eure Sicherheitsbedenke habe ich natürlich in dem Artikel nicht Bezug genommen 😉

      Darunter ist eine Lampe mit Halogeneinsatz. Oben wird es tatsächlich recht warm, hab mit dem Infrarotthermometer 58°C gemessen, Papier (Zeitungpapier) zündet lt. Wikipedia aber erst bei ca. 175°C!
      Aber stimmt, mit einer alten Glühbirne (die sicher noch wo herumschwirren) würde es wohl zu heiss werden und der Lampenschirm bekäme zumindest einen Brandfleck!
      jedoch war die Lampe, weil original mit oben geschlossenem Glasschirm, sowieso nur für Leuchtmittel mit geringer Abwärme konzipiert.

      Im Notfall könnte man oben einfach ein Loch reinschneiden, damit die Abwärme raus kann.
      Trotzdem guter Einwand, Hr. gnaddrig, ich werde den Artike dementsprechend anpassen…

      • Ich persönlich bin ja ein Fan von Eigenverantwortung und Hausverstand. Aber lassen wir das…
        Bastler sollten ja eigentlich auch ein wenig Sicherheitsdenken und Erfahrung haben.
        Aber wie macht man eigentlich Erfahrung, wenn überall Sicherheitshinweise sind, die eh ignoriert werden?
        Ich schweife schon wieder ab…

      • Eigenverantwortung unbedingt. Hier spielen aber möglicherweise auch haftungsrechtliche Dinge rein. So ein Hinweis ist also auch Selbstschutz.

Gib Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s